3 auf einen Streich

Drei auf einen Streich

1 Schwebebahnlauf  29.09.2021
2 Münsterland Giro 03.10.2021
3 Online Cycling 08.10.2021

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch Sportlich wird es jetzt so langsam ruhiger, jedoch die letzte Woche hatte es nochmals in sich. Eingeläutet wurde die Sportwoche mit dem Finale des WSRChallange, organisiert durch den Schwebebahnlauf e.V.. Der Finaltag war der 29.09.2021. Klar war, sportlerhelfen hatte am Finaltag weit über 6000km Vorsprung (18881 Kilometer gesamt nach 30 Tagen ) und der Gesamtsieg war uns nicht mehr zu nehmen, doch es galt trotzdem nochmal als Team für die Einzelwertungen richtig Kilometer zu machen. Denn unser Nils Steier lieferte sich einen sau starken 2 Kampf um Platz 1 bis in den späten Abend hinein. Am Ende hatte Nils wahnsinnige 2414 Kilometer in 30 Tagen zurückgelegt. Doch es reichte nicht. Armin Weidlich vom Team Aptiv machte 24 Kilometer mehr. Aber Platz 2 in der Einzelwertung kann sich definitiv sehen lassen. Und dann gibt es da noch unsere Claudia. Claudia Tamoszus legte in den 4 Wochen 1267 Kilometer zurück und sicherte sich knapp, aber es reichte den Gesamtsiegt mit den meisten zurückgelegten Kilometern bei den Frauen. Den Pokal für den Gesamtsieg vom Team sportlerhelfen übernahm Karen Görke mit vollem Stolz. 3x in Folge Gesamtsieg. Mega

Gefolgt auf das WSRChallange Final folgte der Start von Jan Küpper und Nils Steier beim Münsterlang Giro. 65km Flachlandrennen, gespickt mit einem Anstieg, Regen und viel Gegenwind. Jan und Nils gingen hier für ihr Campana Racing Team an den Start. Vom Start an weg blieb das Feld die ersten 19 Kilometer zusammen, dann der erste und einzige Anstieg. Zack da war das Feld geteilt. Zum Glück war Nils zu dem Zeitpunkt vorne und konnte so das Rennen in der Ausreißergruppe auf Platz 13 ins Ziel bringen. Jan versuchte noch das Loch zu zufahren, doch vergebens.
Aber ein Platz 18 bei diesem Rennen ist absolut mehr als nur gut.

Und Charity, ja das können wir auch noch. Vor Rund 10 Tagen musste Nicole Esser aus Beyenburg plötzlich und unerwartet ihr Haus verlassen, da dieses Einsturzgefährdet sei. Kurzum überlegte sich Maik, wie man Nicole ein bisschen was Gutes tun kann. Das Wetter ist schlecht und es sollte auch nichts Großes werden. Live Online Cycling war das Zauberwort. Nur einfach so, nee, es soll schon was Besonderes sein. Und so packte Maik Kaufmann seine Klamotten und suchte Freitag Abend eine fremdes Wohnzimmer in Ronsdorf auf. Cycling an einem coolen Ort im Sektor.
Die Idee war es, während der Onlinestunde ( 19-20 Uhr ) 1, 2 oder 3 Euro zu spenden. Zunächst überzog Maik erst mal ala Thomas Gottschalk, denn die Stimmung war Hammer und dann blieb das Spendenkonto bis 0Uhr auf. Am Ende konnte man eine stolze Summe in Höhe von 221 Euro einfahren, welche auch direkt am Sonntag übergeben wurde. Eine tolle Aktion, welche definitiv wiederholt wird.

 

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Adler MTB Cup

Mountainbikesport im Bergischem

Wir schreiben den 26.09.2021 und der Radsportverein RV Adler Lüttringhausen ruft nach langer Corona-Auszeit endlich mal wieder ein echtes Mountainbike Rennen im Terminkalender auf. Und wenn schon in unmittelbarer Nähe, gemeint ist das Waldstück „ Großes Holz “ am Blaffertsberg, dann geht man selbstverständlich an den Start. sportlerhelfen nutze gleich die Gelegenheit und führte wie schon 2019 die Interne Vereinsmeisterschaft MTB durch. Die ganze Woche schon vor dem eigentlichen Rennen war reges Treiben von Radsportlern im Wald zu verzeichnen, denn man weiß, wenn der Adler um Jan Küpper und Thorsten Pott eine Strecke stellen, dann wird das schon nicht ohne sein. Und endlich war es so weit. Am Sonntagmorgen als die Biker in Scharren anreisten regnete es noch doch pünktlich zum ersten Start rissen die Wolken auf und es war herrlicher Sonnenschein. Puh, denn Regen und diese anspruchsvolle Strecke, das wäre eine hochexplosive Mischung gewesen. Gut und gerne 350 Fahrer in den verschiedenen Altersklassen gingen über den ganzen Tag verteilt an den Start. Man merkte, jeder war glücklich alte bekannte Gesichter zu sehen und so war es wie ein herrliches Familientreffen. Maik Kaufmann startete in den Senioren 2 um 11 Uhr. Leider in der Altersklasse ohne weitere sportlerhelfen Kameraden, den Michael Merten lieh Kaufmann kurzerhand sein Bike den der hatte kurz vor dem Start noch einen technischen Defekt. Thorsten Voigthaus musste verzichten, denn er rettete sprichwörtlich in letzter Sekunde dem Adler den Arsch. Aufgrund des Bombenfund in Wuppertal wurden alle DRK Einsatzkräfte abgezogen. Doch der Totti, der richtet dat schon. Gelernter Rettungssanitäter und gut vernetzt, stellet er kurzfristig den Notfalldienst. Rund 65 Fahrer gingen auf den knapp 4km Rundkurs für 88 Minuten. Es war zunächst voll auf der Strecke, jedoch ging es absolut fair zu. Doch die anspruchsvolle Strecke forderte die Biker. Nicht jeder war glücklich damit und so stiegen nach diversen Stürzen doch der ein oder andere aus. Das eigentliche Rennen verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle. Wie jedes Jahr gab es Überflieger die eine Tempo an den Tag legten, Wahnsinn und dann die, die einfach nur Spaß haben dabei zu sein. Nach dem Rennen genoss man in gemeinsamer Runde bei einer guten Flasche Bier die Siegerehrung. Ein gelungenes Rennen. Maik Kaufmann fuhr nach 6 Runden über die Ziellinie auf Platz 15 der Gesamtwertung sowie Alter und Neuer sportlerhelfen VEREINSMEISTER.
Adler, das war wiedermal einfach super. Danke fürs Ausrichten. Und jetzt ist schon klar, wir kommen wieder.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

September for Charity

Ein absolut mega Wochenende.

sportlerhelfen nutz die Chance und ist gleich zwei mal für den guten Zweck unterwegs. Samstag durfte Maik der von Thorsten und Holger unterstützt wurde an einem Cycling Charity Event von Manni und Team in Mühlheim als Instruktor teilnehmen. Kurzerhand packte man von den Fitnessstudios InForm und Fit Gym 24 beide aus Remscheid ein paar bikes ein und zog los. So konnten die zu bestzenden Bikes erhöht werden. Es war ein Wahnsinns Wetter über den ganzen Tag. Knapp 100 Teilnehmer und 8 Instruktoren aus ganz Deutschland legten sich mit der Hitze an und führen 8 Stunden für den guten Zweck in der prallen Sonne. Von jedem einzelnen eine super Leistung. Am Ende konnte man dem Kinderschutzbund eine tolle Summe in Höhe von 2.250 Euro übergeben. Gemütlich bei Bier und Wein ließ man den Samstag ausklingen. Martin der gerade etwas intensiver seinen Hobby dem Motorrad fahren nachgeht, Mann wird ja älter ,organisierte kurzfristig für Sonntag eine kleine Motorrad Tour für Motorrad Biker aus der Umgebung mit dem Ziel, das CVJM Café auf der Bundeshöhe in Wuppertal. Hier plauderte man bei Bratwurst ein wenig und ließ den Tag ausklingen. Zu guter letzt reichte man den Spendenhut rum. Es kamen 333 Euro für Menschen mit körperlicher Behinderung zusammen. Eine tolle Summe die man gerne übergibt.

Ein riesen Dank an alle Möglichmacher.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

The Bäcker is a IRONMAN

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Fahrbares ins Ahrtal

So fing alles an:

…weiterlesen…

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

#wuppertalchallange 3

„Wir lassen uns die Butter doch nicht vom Brot nehmen.“
Was war der Juni für das Team sportlerhelfen and friends ein wahnsinns Monat.
Schnell war klar das man bei der 3ten virtuellen Challange von 01.06. bis zum 30.06.2021 welche durch den Schwebebahnlauf organisiert wurde mitmischen wollte. Und so ging man mit 36 People an den Start. Ziel in dieser Challange war es in der Summe so viel Kilometer beim Laufen, Radfahren, Schwimmen, Wandern, Walken und sogar Inlineskaten zu sammeln. Relativ schnell zeigt sich dass das Team um Aptiv mit 73 Starten und die WSW mit sogar knapp 100 Leuten eine der Favoritenrolle übernehmen würde und so musste man taktisch vorgehen wenn man überhaupt den Hauch einer Chance haben möchte. Bevor wir überhaupt zum Jäger wurden setzen wir alles auf die Rolle des Gejagten und gaben von der ersten Minute an knallgas und es klappte und sehr schnell hatten wir einen kleinen Vorsprung. Doch die WSW ließ einem kaum Luft zum Atmen und konterte tägliche, zog gleich oder aber setzte sich zeitweise knapp vor uns. Doch nachgeben, niemals und so hielten wir die WSW in Schach. Alle waren angefixt und wollten das fast unmöglich möglich machen. Friedericke Slupina-Beck, die schnelle Pastorin im Tal, lief mal eben in einer Sonderwertung über 21,195 km , also Halbmarathon unter den Damen die Bestzeit von unter 2 Stunden. Oder der wahrscheinlich schnellste Bäcker Deutschlands Samuel Fischer belegte in der Challange Platz 1 in der Schwimmwertung. Mark und Saskia setzten auf die Inliner und rollten die meisten Kilometer. Frank Schmidt der die 800km Marke für sich persönlich setzte spülte sogar über 1000km ab. Jeder nahm im Team seine Rolle ein und gab im Rahmen seiner Möglichkeiten für das Team im Sinne des Team das Beste. Doch plötzlich zwei Tage vor dem Ende kam das Team Aptiv aus der Versenkung und setzte sich mit zeitweise 700km an die Spitze. Und nun. Kaufmann der als Teamchef fungierte zog nun den Jocker. Eine Nachricht, die persönlich Nachricht von Joey Kelly ans Team. Spätestens jetzt denke keiner mehr daran das die Nummer gelaufen ist, jetzt wollte man es wissen, vergaß sämtliche Schmerzen und mobilisierte die letzten Kräfte. Am letzten Abend, morgens noch mit Rückstand wurde bis kurz vor 0 Uhr Kilometer gemacht den abgerechnet wird zum Schluss, und der war im 23:59:59 Uhr.
Geschafft. Mit 18.911km siegte man vor Aptiv die rund 641km weniger aufweisen konnten.
Die WSW wurden Dritter.
Glücklich, zufrieden aber erschöpft ging der Tag zu Ende. Weiterlesen »
Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

#wuppertalchallangnr.2

 

Was für eine Nummer, was für eine Challenge, die Wuppertalchallange No.2 vom Schwebebahnlauf e.V.
Schnell war klar dass wir, das Team sportlerhelfen Lust haben als es hieß es gibt eine weitere Auflage der virtuellen Veranstaltung bei der man im Monat April so viele Kilometer sammeln soll wie möglich.
„Füreinander, Miteinander, Bewegen“, lautete da das Motto. Es galt in den Disziplinen Walken, Laufen, Radfahren und sogar Schwimmen als Team so viele Kilometer zu sammeln wie es geht.
Als Maik Kaufmann vor gut und gerne 4 Wochen zum Auftakt der Veranstaltung die ersten Kilometer im Bandwirkerbad Ronsdorf für das Team sportlerhelfen drehte hatte noch keine so eine richtig Idee wo die Reise hingehen würde. Mann / Frau hatte einfach Bock mit zu machen.
Das Team von sportlerhelfen mit gerade mal 17 Leuten war doch recht überschaubar gegen die großen Teams wo schnell über 40 am Start waren doch jetzt zu Corona und dem immer besser werdenden Wetter eine schöne Freizeitbeschäftigung.

Weiterlesen »

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

kein Aprilscherz !!!

Der Start zur Wuppertalchallange No.2
.
Aber seht selbst.
.
Hier geht’s zum Video.
.
Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

2021, # wuppertalchallanger No.1

.

Der Schwebebahnlauf e.V rief auf zur März-Aktion

miteinander – führeinander – bewegen

Und klar, sportlerhelfen war dabei.

…. weiterlesen….

 

.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

2021, erst Aktion trotz Lockdown

.

…weiter Infos, dann klick hier !

.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar