sportlerhelfen VEREINSMEISTERSCHAFT MTB

Am letzen Sonntag den 16.09.2023 stellte der RV Adler Lüttringhause das letzte Rennen des NRW Cup auf die Beine. Und klar, wenn der Adler ein MTB Rennen macht dann darf sportlerhelfen nicht fehlen und schon wie die vergangenen Jahre die internen Vereinsmeisterschaften ausfahren. Das Wetter meinte es gut mit allen und so startet in allen Klassen über 300 Fahrer und Fahrerin über den Tag auf die technisch schwere Stecke. Um 11 Uhr viel dann der Startschuss für die Funklasse und somit der Start für die Biker von sportlerhelfen. Nach 88 Minuten konnte Maik Kaufmann wiederholt die Trophäe holen und ist somit alter und neuer Vereinsmeister. Vom Start an weg fühlten sich die Beine erst mal an wie Pudding. Erst in der zweiten Rennhälfte konnte Maik Kaufmann das Tempo fokussieren. Mal sehen wie lange er noch da vorne mitmischenkann, denn die Jungen Wilden kommen von hinten, so Kaufmann. Die Tage werden wohl gezählt sein.
Alles in allem ein gelungenes Wochenende und es macht Lust auf mehr.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Freunden in schweren Zeiten helfen

Unsern Rafsportfreund Thomas Cleff stürzte mit dem Rad und ist nun gelähmt. Von nun an wird sich sein Leben drastisch ändern. Hier möchten wir Thomas auf seinen neuen Lebensweg unterstützen und sammelten im Rahmen eine Bike Charty Tour.

Danke an alle Möglichmacher.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

die Hitzeschlacht beim P-WEG

Am vergangenen Sonntag machten sich Michael Merten, Christian Schmidt und Dominik Sieper auf nach Plettenberg zum P-Weg Mountainbike Marathon. Angedacht war es die 93 Kilometer mit 2600 Höhenmeter unter die Räder zu nehmen. Der Start erfolgte Pünktlich um 9 Uhr und die 699 Starter rollten der Hitzeschlacht entgegen. Die Verpflegungspunkte waren wie jedes Jahr mega. Es fehlt an nichts. Doch es zeichnet sich ab das es dieses Jahr besonders anstrengend werden würde. Lange Anstiege in praller Sonne verlangten den Biker alles ab. Viele gaben vor Erschöpfung auf. Es war einfach zu heiß. Michael und Dominik entscheiden sich kurzfristig für die Schleife mit 74 Kilometer, aber unsere Christan wollte es wissen und zog es durch und lief zur Höchstform auf. Nach knapp über 7 Stunden kam er als 19 in seiner Altersklasse über die Ziellinie. Eine hammer Leistung. Es war einfach wieder mal ein tolles Event und die Vorfreude auf 2024 ist jetzt schon da.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Rad Rennen Uni

Ehrenamt mal anders.

Letzen Samstag, zeitig in der früh machte sich unser Martin, Sportler in Pension, auf dem Weg nach Wuppertal zur Uni. Doch er fuhr nicht dort hin um zu lernen, nein, er half beim 30. Uni Radrennen als Motorrad- Streckenbegleitung sowie Streckensicherung aus. Das Wetter meinte es halbwegs gut mit der Veranstaltung und es blieb weitestgehend trocken. Martin hatte alle Hände voll zu tun auch wenn er motorisiert unterwegs war. Eine sehr anspruchsvoll Radstrecke die es in 8 Rennen 110 mal für ihn zu bewältigen galt und das mit höchster Konzentration, denn an einem Teilstück der Strecke drückte das Feld von hinten mit Geschwindigkeit von gut und gerne 80 Stundenkilometer von wo es dann in einen Kurvenreichen Teilabschnitt ging. 253 Kilometer später kam dann bei einer leckeren Rennwurst der gemütliche Teil, der Ausklang. Ein gelungener anstrengender Tag ging zu Ende. Zufrieden und erschöpft viel Martin dann ins Bett.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Schwebebahnlauf 2023 is back

Wahnsinn.  Am Wochenende war richtig was los bei sportlerhelfen.
Es ging Sonntag in der Früh zum Schwebebahnlauf auf der Talachse. Zunächst der Aufbau der Strecke von Barmen, Hauptkreuzung Alter Markt Richtung Elberfeld bis Höhe Kreuzung Media Markt. Und dann ging es Rund. Wie jedes Jahr stellen wir die Radbegleitung. Gut und gerne gingen 5000 Starter über die verschiedenen Distanzen Bambini-Lauf, Schüler-Lauf, die 10 oder 21 Kilometer oder den 5 Kilometer Firmenlauf an den Start. Erstmalig dabei, ein Lauf mit Inliner über 30 Minuten plus eine Runde. Doch später mehr. Zunächst mal an Silvia Kramarz und das Team einen dickes Dankeschön. Ihr wart wieder spitze und habt einen tollen Job gemacht und Wuppertal braucht so eine Veranstaltung und das zeigen auch die Teilnehmerzahlen. Ein Job der nicht mit dem ersten Lauf beginnt und mit der Zielankunft zu Ende ist. Viel Stunde Stress vor und nach der Veranstaltung aber ihr macht das mit Herz und das merkt man. Wir, sportlerhelfen durften uns wieder auf der Strecke austoben und die Meute im Griff halten. Das passt routiniert mit dem besten Team der Welt wieder mal nahezu perfekt. Unser Highlight, erstmalig die Inliner dabei. Na gut für uns kein Thema, doch wenn du vom Start an weg rund 10 Speedskater im Nacken hast die gut und gerne 35 Kmh schnell sind, dann wird es zum Problem. Doch irgendwie haben wir auch das gemeistert und mit einem Starterfeld von ca. 35 Leuten war das schon ein ordentlicher Auftakt. Müde aber zufrieden, eben noch schnell als Abschluss im Team eine Curry-Pommes-Mayo gönnen und dann ab nach Hause.
Auch für uns ist das schon anstrengend über den Tag verteilt auf der Strecke alles zu regeln.
Am Abend tun da einem schon die Knochen weh.
Doch wenn wir dürfen dann sind wir 2024 wieder dabei.

Weiterlesen »

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Hüpfburg Liefersack

Liefersack,

das Stadteilfest in Ronsdorf. Heute kümmern wir uns einfach mal um die Kids. Kurzum, Hüpfburg aufbauen und die Kinder toben lassen. Und klar, unser Holger ist der erste im der Hüpfburg und testet diese auf Herz und Nieren, wie soll es auch anders sein.
Es war ein  toller Tag. Es hat einfach nur Spaß gemacht die Kinder zu beobachten. Ok, der ein oder ander Rüpel war auch dabei, aber auch das wurde mit viel Humor genommen. Man darf halt nicht immer alles so eng sehen.
Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Cycling, bei „Rund um Köln“

Hit’s für Kids, Hospiz !
Am Rand von dem großen Profi Radrennen “ Rund um Köln“, durfte ich heute das Charity Cycling Event zugunsten des Hospiz welches es in diesem Jahr zum 7 mal stattfandt punkt 11 Uhr  beginnen. Insgesamt konnte man, wenn man es den bei 25 Grad schaffte, 5 Stunden am Stück fahren. Es war wieder eine tolle Veranstaltung die das Team um Nicole da auf die Beine gestellt hatte. Es war rund um ein gelungener Tag. Am Ende konnte man dem Hospiz über 4.000 Euro übergeben. Eine tolle Summe die 1 zu 1 verwendung findet.“ HELFEN KANN SO EINFACH SEIN „. Im Gepäck hatte ich nicht nur den obligatorischen fuffi als Spende mit dabei. Mich begleitete Viktor und fuhr mit mir zusammen bei mega Musik auf der Bühne und heizte der Meute ein.
Ein toller Sonntag: Sport, Spaß und ein gutes Gefühl.
Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Adler Race Event, for Kids

Das ERSTE, der TESTLAUF, das Adler-Kids-Sprint-Rennen.
Heute, Samstag gab es den ersten Lauf des Adler Sprint Rennen.
Im Rahmen des Traktor-Oldtimer Fest auf dem Schützenplatz in Remscheid wurde dieser durchgeführt. Es wurde eine Zeitmessung aufgebaut und zunächst um die beste Zeit über eine Strecke von 110m gefahren. Im Anschluss traten die Kids gegeneinander an. So wurden die drei schnellsten Sprinter ermittelt. Jeder hatte sichtlich Spaß und es  schreit nach Wiederholung. Weiterlesen »

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Charity Race Day – Alfsee

Lange hielten sich jeder im Team sportlerhelfen zurück. Das erste 24 Stunden Mountainbike Rennen hier in der Region. Sollen wir oder sollen wir nicht. Sind wir nicht langsam zu alt dafür? Dann kam die Einladung vom Kinderschutzbund zum 50 Jährigen Bestehen. Klar da gehen wir hin, schließlich haben wir einen guten Draht zum Kinderschutzbund Wuppertal. Und wenn man schon eingeladen ist, dann bringt man auch was mit waren sich Maik, Micheal, Christian und Dominik einieg. Kurzum war klar, wir 4 starten bei den 24 Stunden vom Alfsee, fahren für den guten Zweck, für Kids in unserer Region, also für den Kinderschutzbund. Jetzt ging alles ganz schnell. Das Team stand, anmelden, Flyer bastel, Sponsoren suchen und fertig. In einer Woche stand alles und wir dann auch an der Startlinie. Samstag 13.05.2023 pünktlich um 14 Uhr bei geilen 23 Grad viel der Startschuss und knapp 300 Biker machten sich auf die 12 Kilometer lange Strecke. Es gab über 100 Solofahrer, zudem 2er-, 4er-, 6er-, und 8er Teams. Erstmalig in der Szene waren auch E-Biker mit dabei. Nach der Einführungsrunde hatte jeder seinen Platz gefunden und es wurde Stunde für Stunde, Runde um Runde abgespult auf einer absolut super Strecke. Es war für jeden was dabei, ob eine tolle Kulisse mit dem Alfsee, eine Drückerstrecke für diejenigen die es mal gehen lassen wollen, die Mountis die die Feld und Waldwege so mögen, oder aber diejenigen die das technische Non-Plus-Ultra wollen. Es war wirklich für jeden was dabei und das perfekt aufeinander abgestimmt. Unser Ziel war es 40 Runden zu fahren. Sportlich, aber machbar. Weiterlesen »

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Mai 01, der Zoo-Lauf

Mai 01, an diesem WE

Der Wettergott hatte nur bedingt erbarmen mit und am Freitag beim 10. Wuppertaler Zoo-Lauf wo wir jedes Jahr die Radbegleitung stellen.
Wann hat man auch schon mal die Möglichkeit wie ein wild gewordener Affe durch den Zoo zu fahren und da stellt sich erst garnicht die Frage ob wir wollen.

Also machten sich Thorsten, Viktor, Michael und Maik auf den Weg zum Zoo um dort die Läufe der Bambinis (450m), Schüler (2250m), Jedermann (5000m) und den Hauptlauf über 10000m mit den Wertungen 2er Staffel, 4er Staffel, schnellster Mann und die schnellste Frau zu begleiten.

Die Bambinis hatten noch glück. Und auch beim Start Schülerlauf war es noch trocken, aber dann, einsetzender Platzregen.
Maik und Viktor die vorne weg fahren durften waren noch trocken im Ziel angekommen aber Thorsten und Michael die die Schlusskids ins Ziel bringen sollten hatten weniger Glück und waren pitsche patsche Nass.
Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch.
Regensachen an und weiter mit dem Jedermann und Hauptlauf.

Die Läufer waren schnell, sorry, sau schnell.
Wer den Zoo in Wuppertal kennt, der weiß wie steil es da ist und wir konnten die Strecke mit den Rädern nicht mehr überall befahren den in den Waldbereichen war der Asphalt so rutschig das wir die Kraft nicht mehr auf die Strasse brachten und durchdrehten. Hier und da eine Abkürzung und der Läufer war wieder gefangen und konnte Bergab und im Ziel/Wechselbereich wieder begleitet werden.

Rund um, eine tolle Veranstaltung wo wir auch wieder viel Spaß hatten. Im Anschluss haben wir den Abend bei Curry-Pommes-Mayo und Bier ausklingen lassen.

PS.:
Immer wieder werden wir gefragt warum. Es eine Radbegleitung gibt.
Ein Fahrradfahrer ist immer beim Führenden. So erkennt man auf der Strecke, gerade wichtig bei Rundstreckenrennen, wer erster ist. Zudem sieht man bei uns wer da kommt, also schnellster Mann/Frau oder aber auch welche Staffel.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar