What aus Race !!!

Am vergangenen Wochenende ging es für das 4er Team, Michael, Thorsten, Sven und Holger sowie den Solostarter Mark unter der Flagge von sportlerhelfen zum 24h Rennen, der Night on Bike nach Radevormwald. In der Nacht vor dem Event hatte es geregnet, so dass die Strecke schön matschig war. Aber man war ja nicht zum Spaß da. Samstag punkt 14 Uhr viel der Startschuss. Klar Mark als Solist und Holger für das 4er Team machten den Anfang. Alle Starter ließen es ruhig angehen und absolvierten die ersten Wechsel. Für Thorsten kam das schnelle Aus. Rechts, Links eine Wurzel und zack lag er auf der Nase. Bike, Totalschaden. Ausfall. Zur Nacht hin haute es Holger um. Mit starken Prellungen machte es keinen Sinn. Sven ging ein geschwächt und Rennen was ihn in der Nacht bei einsetzendem Starkregen in die Knie Zwang. Alleine kämpfen war für Michael keine Option und so erfolgte ein vorzeitiged aus. Mark spulte eine Runde nach der anderen ab. Ein kurzer Stopp bei Regen, neue Klamotten und weiter ging es. Hier hatte er den richtigen Riecher. Die Nacht war nass, kalt und lange. Bei dem Regen legten viele einen Stop EIN doch ein langsames konstantes Weiterfahren sollte sich am Ende bezahlt machen. Die Strecke füllte auch zunehmend mit aufgehenden Sonne. Zugleich wurde die Strecke auch schneller. Nun kenne Fehler machen. Runde für Runde schmolz der Vorsprung der anderen Solisten aber auch die Kraft von Mark. Kurz vor Torschuss noch einmal über Start und Ziel und die letzte Runde noch mal einen raushauen. All die Mühen haben sich gelohnt. Belohnt wurde Mark Schmidtmann mit einem tollen 18 Platz nach einem 24 Stunden Ritt auf Messersschneide. Nun heißt es Wunden lecken und den Blick auf das nächste Rennen richten.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

hart, härter, Stöffel 4/17

Sven, Flo, Maik, Kilian, Tobi, Phil

Was für ein 24h Rennen, was für ein Wetter, was für eine Anstrengung.
Am Wochenende ging es für die Solo-Biker Sven und Maik nach Enspel zum 24h Rennen. Im Schlepptau die jungen Wilden vom Radsport Nagel um Flo und Kilian, unterstützt von der Dampflokomotive Phil und dem Gastbiker Tobi von dem MTB-Rocker. Unterstützt von Sandra die uns einfach toll, Rund um die Uhr betreute. Von der ersten Minute an war die Stimmung riesig. Samstag, pünktlich im 12 Uhr fiel der Startschuss und es ging bei weit über 30 Grad auf die Strecke. Eine Strecke, HAMMER. 3,8km Rundkurs, 87 Höhenmeter je Runde. Das tat weh, sorry, sau weh. Von der ersten Minuten volle Kanone, entweder ganz oder gar nicht. Leider sollte sich das zu später Stunde bemerkbar machen. Maik konnte von Beginn an in der Führungsgruppe mitmischen. Doch das Wetter war nicht sein und so musste er auf Platz 6 liegend ein Zwangspause eingeschoben werden. Er konnte einfach kein Essen aufnehmen. Unser Handicap Biker Sven fuhr ein tolles Rennen, doch die schwer der Strecke machte sich bemerkbar und so konnte er den Lenker in den technisch schweren Passagen nicht mehr halten, was ihn zur Vernunfts- Aufgabe zwang. Das Risiko hier einen Unfall zu bauen war einfach zu groß. Es siegte schweren Herzens die Vernunft. Die jungen Wilden legten ein Tempo an den Tag, oh man. Lange Zeit in Führung liegend musste man hier in der Nacht etwas federn lassen. Flo und Kilian fuhren tolle Runden, Eine schneller als die Andere. Doch irgendwann machte es sich bemerkbar, dass Sie das erste Mal im 4er Team bei einem 24h Rennen am Start waren. Sie wollten nicht, doch sie wurden zur Zwangspause verdonnert. Nun lag es an Tobis und Phils wo die Reise hingeht. Ziel war es den Jungens etwas Pause zu verschaffen jedoch einen Platz in den Top 3 nicht aus den Augen zu verlieren. Sie gaben wirklich alles, jedoch legten die anderen Teams nach und führen konstant weiter verdammt schnelle Zeiten. Hier konnte man nicht weiter gegenhalten. Die Sonne kam und alle waren wieder am Start und man konnte gemeinsam den 5 Platz sicher einfahren. Einfach toll gemacht. In der Zwischenzeit war Maik auch wieder auf dem Bike, eigentlich keine Kraft mehr so wollte er dennoch Schadensbegrenzung betreiben und konnte auch hier noch einen tollen 18 Platz einfahren. Sven belegte einen coolen 30 Platz.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Schwebebahnlauf 2017

Es ist ein ganz besonderer Lauf in Wuppertal, der Schwebebahnlauf. Und auch in diesem Jahr wollten wir nicht fehlen. Wir hatten einfach Bock die mehr als 7.000 Läufer von Barmen Richtung Elberfeld und zurück zu führen. Es gab einen Bambini, einen Schüler, einen Halbmarthon , einen 10km und 5 km Lauf.

Zum Glück waren wir an diesem Tag bei durchwachsenem Wetter mit einer großen Truppe vor Ort, den wir hatten alle Hände voll zu tun. Nicht nur das wir die Läufer über die Strecke begleiteten, so zählten zu unseren Aufgaben das stetige ändern der Strecke mittel Absperrgitter, das überprüfen der Strecke und die Freigeben an die ORGA vom Schwebebahnlauf, sondern auch das freihalten der Strecke von Zuschauern. Denn die waren zahlreich vertreten und wollten sich das Specktakel nicht entgehen lassen.

Somit hatten wir alle Hände voll zu tun, doch das mit großer Freude und Spaß. Es war ein tolles Team von sprtlerhelfen am Start. Zum Schluss wurden wir dann noch mit leckerem Erdbeerkuche belohnt. Sehr, sehr Lecker.

Wir kommen wieder, keine Frage, wenn zum 6. Schwebebahnlauf gerufen wird.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Liefersack 2017. We are Charity

Ein schöner Tag liegt hinter uns. Beim 21. Liefersack am 10.06.2017 wollten wir nicht fehlen und haben einen Spinning Marathon auf die Beine gestellt. Das Wetter meinte es schon fast zu gut mit uns. Es war einfach sau warm. Jedoch kann man sagen das die Stimmung heißer war. 5. Instrutoren ( Martin, Carola, Maik, Tanja und Petra) gaben einfach alles. Jeder rockte seine Stunde auf seine eigene Art und so erlebten wir einfach 5 tolle Stunden und jeder kann auf seine Kosten. Zum Schluss konnte man eine tolle Summe in Höhe von 1.111 Euro an den Heimat und Bürgerverein übergeben.
Danke an die Spedition Bergmann für die Leihgabe der LKWs und das Fit Gym 24 Remscheid für die 21 Cycling Bikes, sowie Radsport Nagel für die Trinkflaschen.
Und danke an alle Teilnehmer und helfende Hände. Erst ihr habt diese tolle Summe möglich gemacht.
Auf ein Neues. Nach der Aktion ist vor der Aktion.

….zur Danksagung…..

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Der Grüne Zoo Wuppertal

Einmal im Jahr da sind im Wuppertaler Zoo nicht die Tiere die Hauptdarsteller. Dann strömen hunderte von Läufer in den Zoo um am Wuppertaler Zoolauf teilzunehmen. Ein Lauf bei dem es eine Rundkurs von 2.250m gibt. Man sollte schon ein bisschen was in den Beinen haben, denn schließlich geht es vom Start nähe Eingang einmal direkt rauf zu den Löwen. Dort angekommen direkt wieder runter. Eine Wahnsinns Strecke die aber trotzdem sehr gut angenommen wird. Lediglich die Baminis werden geschont. Diese brauche nur die halbe Runde einmal laufen. Beim Hauptlauf geht es um 4 große Runden. Solo oder als 2er bzw. 4er Staffel. Und da sind wir natürlich gerne zur Stelle. Radbegleitung!  Hier wird auch uns auf dem Bike alles abverlangt. Berg hoch sind die Läufer stehst im Nacken und Berg ab ist es einfach sau glatt. Aber Spaß macht es immer wieder und am Abend weiß man trotz gerade mal 20 gefahrenen Kilometer was man getan hat. Wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder.

Weiterlesen »

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

heiß, heißer, Grafschaft !!!

Am vergangenem Sonntag verschlug es Michael Merten, Mark Schmidtmann und Maik Kaufmann nach Grafschaft. Hier fand der 2te Lauf des MTB NRW CUP statt. Das Wetter meinte es zu gut mit den 3. Sonne pur bei 22 Grad. Grafschaft hat es in sich, so gilt es 88 Minuten lange einen 4,5km langen Rundkurs zu befahren. Die Strecke ist gespickt mit technischen Raffinessen, aber auch extrem viel Höhenmeter was bei der Hitze schnell mal zum Verhängniss werden kann. Die Stimmung war ausgelassen gut. Man(n) war an dem Tag zwar nicht der Schnellste auf der Strecke, jedoch hatte Man(n) den meisten Spaß. Es wurde vor, während und nach dem Rennen mit gemeinsamen Weggefährten viel gelacht und am Ende des Tages reichte es für Mark zu Platz 14, Michael 21 und Maik dem 16 in der jeweiligen Altersklasse.

 

Weiterlesen »

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Kalt, aber COOL

Heute ging es zum CC Rennen in Solingen. Maik und Mark wollten es wissen. Es war trocken, aber so was von kalt doch das war kein Hinderniss.

Punkt 9.30 Uhr fiel der Startschuß und der Pulk von gut 180 Biker aus verschiedenen Klassen setzte sich in Bewegung. Die Strecke in Solingen hat es schon in sich, technisch Schwer und gut Höhenmeter. Zudem waren in diesem Jahr 4 tolle Sprünge drinnen. Den Zuschauer wurde einiges geboten.

 

Der Rennverlauf war recht entspannt, nur eine Unaufmerksamkeit von Maik ließ ihn einmal ins Gras beißen, was zur Folge hatte das die Schaltung nicht mehr so funktionierte, na und die Bremse schlecht ansprach, aber wer braucht schon Bremsen. Nach etwas über 90 Minuten kam Mark auf Platz 21 in seiner Klasse und Maik auf 17 in Ziel. Ein absolut gelungenes Rennen. Auf der Strecke viel der tolle Umgang unterhalb der Biker auf. So sollte Sport sein. Wir kommen gerne wieder.

 

Christoph ging am Samstag beim Zuckerspiel- Lauf in Wuppertal über 10Km am Start und finishte auf Platz 7 in 45: 14 Minuten.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Bike Kollektion 2017

 

Keine Kosten und Mühen gescheut !!!

Hier unser sportlerhelfen Model Christoph in der neuen Bike Wear 2017.

Neongelb ist die Farbe, die wir bei vielen tollen Events tragen werden.

Wir finden, dass ist eine gelungene Sache. Zahlreiche Sponsoren haben Platz gefunden und unterstüzen uns bei unsern Vorhaben.

Auf ein tolles 2017

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Sylt, in 2 1/2 Stunden zu Fuß

Am 19.03.2017 zog es Christoph nach Sylt zum “ Sylt-Lauf Hörnum 2017″. Hier startete er mit befreundeten Läufer des Schwebebahnvereins. Ziel des Laufs ist es, die Insel Sylt einmal zu überlaufen. Rund 1.400 Starter gehen bei dem Specktakel an den Start.

Die Streckenlänge ist auf 33km angesetzt. Christoph wollte es wissen. Volle Power von Anfang an. Entweder kommt der Mann mit dem Hammer, oder Schaft er es ihm davon zu laufen. Das Ziel war klar, Blick nach vorne und nie zurück blicken. Doch es gab weitere Ungewissheiten! Wie kalt wird es beim Laufen? Die Temperaturen lagen mit gut 3 Grad knapp über dem Gefrierpunkt, aber bei Nieselregen  und Windstärke 10 fühlte es sich an als würde man jede Minute erfrieren.

Von Anfang an Tempo machen und nicht so viel denken. So wurde jeder Kilometer in etwas über 4 Minuten abgespult. Nach 2 Stunden und 33 Minuten war es dann so weit. Keine Kraft mehr in den Beinen aber glücklich im Ziel. Belohnt wurde Christoph mit Platz 4 in seiner Klasse.

Eine tolle Leistung. Herzlichen Glückwunsch.    Weiterlesen »

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Witten. Totti im Pech !

Das Wetter lockte wieder gute 600 MTB-Biker zur CTF nach Witten. Es konnte zwischen den Strecken 39 und 52 Kilometer gewählt werden. Aufgrund des super Wetter, 6 Grad und Sonne-Sonne-Sonne, gingen aber die meisten auf die große Runde. Pünktlich um 10 Uhr fiel der Startschuss. Maik und Thorsten wollten es zusammen ruhig angehen lassen und rollten locker los. 15 Minuten die Ernüchterung. Thorsten mit einem Platten. Das darf nicht wahr sein, denn bei der letzten CTF waren es 3 davon die ihn in die Knie zwangen. Doch schnell war der Schlauch gewechselt und weiter ging es. Immer wieder am Rand standen die Teilnehmer. Defekte über Defekte. Doch die Sonne und die ansteigenden Temperaturen taten alles dafür dass keiner schlechte Laune bekam. Nach guten 3 Stunden erreichte man nach 52 Kilometer und fast 600 Höhenmeter das Ziel. Schnell duschen und ab zum Bierstand. Toll war es. Wir kommen gerne wieder.

Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar